Zum Hauptinhalt springen

Tieferes Eintauchen

Fusionsenergie

Arbeitsbereich: hochentwickelte kernenergie Energie

Das Umfeld für kommerzielle Investitionen in die Fusionsenergie, die Forschung und den geplanten Einsatz verändert sich rasch. Die Fusion hat ein erhebliches Potenzial, die rasche Dekarbonisierung zu unterstützen.

In den letzten Jahren sind mehr als 1,5 Milliarden Dollar an privaten Investitionen in neue kommerzielle Fusionsenergieunternehmen geflossen, was die privaten Investitionen in die kommerzielle Kernspaltung im gleichen Zeitraum in den Schatten stellt. Es müssen noch einige bedeutende technologische und kommerzielle Hürden überwunden werden, aber wenn die Fusionstechnologie lebensfähig ist, könnte sie einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass die Welt ihre Ziele im Bereich der sauberen Energie zwischen 2030 und 2050 erreicht. Clean Air Task Force Die Aktivitäten in diesem Schwerpunktbereich zielen darauf ab, Empfehlungen auszusprechen und Daten bereitzustellen, um festzustellen, ob und welche Rolle die Fusionsenergietechnologie in künftigen sauberen Energiesystemen spielen kann oder sollte. Derzeitige Projekte und Aktivitäten in diesem Schwerpunktbereich sind:

  • Kommerzielle Fusionsenergiebewertung - Kommerzielle Fusionsenergieentwickler existierten vor weniger als einem Jahrzehnt kaum und sind eine wachsende, gut finanzierte Gruppe von Technologen, die sich darauf konzentrieren, in naher Zukunft eine brauchbare Technologie zu entwickeln. Clean Air Task Force's Globale Fusionskarte wird regelmäßig aktualisiert, um die Investitionen und das Wachstum des kommerziellen Fusionsökosystems zu verfolgen. Clean Air Task Force Empfehlungen und Forschungsarbeiten zielen darauf ab, die Durchführbarkeit der kommerziellen Fusion zu beurteilen und zu ermitteln, welche Rolle sie in künftigen sauberen Energiesystemen spielen könnte.
  • Forschungs- und Entwicklungsprioritäten - Um Fusionstechnologien für eine erfolgreiche kommerzielle Anwendung zu demonstrieren, muss ein breites Spektrum an Möglichkeiten und Herausforderungen bewältigt werden. Clean Air Task Force Empfehlungen und Forschungsarbeiten zielen darauf ab, die besten Bereiche für den Einsatz von Forschungs- und Entwicklungsmitteln zu bestimmen, um eine maximale Wirkung zu erzielen und übergreifende technologische Herausforderungen anzugehen.
  • Sicherheit, Verbreitung und Regulierung - Clean Air Task Force ist in einzigartiger Weise geeignet, bewährte Praktiken, Herausforderungen und Möglichkeiten der Fusionstechnologie zu bewerten, die in gewisser Weise mit anderen Bereichen wie der Kernspaltung oder kohlenstofffreien Brennstoffen vergleichbar sind. Clean Air Task Force Empfehlungen und Forschungsarbeiten in diesem Bereich zielen darauf ab, die Herausforderungen und bewährten Praktiken in den Bereichen Sicherheit, Verbreitung (falls zutreffend), Gefahrenabwehr und Regulierung für den kommerziellen Einsatz der Fusionstechnologie zu ermitteln.
  • Marktanalyse, Chancen und Hindernisse - Die einzigartigen Aspekte der Fusion als Energietechnologie und die dynamische Natur der Fusionsentwickler bedeuten, dass andere Wege als der Elektrizitätsmarkt für die Kommerzialisierung der Fusion zur Verfügung stehen könnten. Clean Air Task Force Empfehlungen und Forschung in diesem Bereich zielen darauf ab, zu untersuchen, wie kommerzielle Fusionsbemühungen am besten von den einzigartigen Eigenschaften der Technologie profitieren könnten, um die Dekarbonisierung von Nicht-Strom-Energiemärkten anzugehen.

Möchten Sie mehr erfahren?